Das Ziegenbeweidungsprojekt in Stein

Der BUND Naturschutz (BN) verfolgt das Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen von Menschen, Tieren und Pflanzen und die Biodiversität im Ganzen vor weiterer Zerstörung zu bewahren und wiederherzustellen.

Ein gutes Beispiel dafür findet man in Stein bei Pfreimd. Über Jahrhunderte wurden die Silikatmagerrasenhänge in Stein entlang des Flusses Pfreimd von Bauern mit Ziegen und Schafen beweidet. Dabei entwickelte sich eine Kulturlandschaft mit einer einzigartigen Vielfalt an Pflanzen und Tieren. In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde die Beweidung nach und nach aufgegeben. Die Hänge verbuschten vor allem mit Schlehe und Ginster und die wärme- und sonnenliebenden Bewohner drohten zu verschwinden.

zum Flyer!

1987 begann die BUND Naturschutz Ortsgruppe Pfreimd mit der Beweidung der Hänge. 1994, 1999 und 2012 konnten Grundstücke erworben werden. Zusätzlich beweidet der BN noch private und städtische Flächen. Inzwischen wurden verschiedene Untersuchungen durchgeführt, die den Sinn und den Erfolg der Beweidung dokumentieren:

2000

Faunistische Kartierung Pfreimdtal bei Stein
Tagfalter, Nachtfalter und Heuschrecken
Ralf Bolz, Georg Knipfer, Joachim Habel

2003

Floristische und faunistische Bestandsaufnahme zur Effizienzkontrolle langjähriger Ziegenbeweidung auf Silikatmagerrasen bei Stein
Farn- und Blütenpflanzen, Spinnen, Laufkäfer, Ameisen, Heuschrecken, WespenJürgen Klotz, Helge Uhlenhaut

2009

Floristische Kartierung in Stein
Moose und Rosen / Weißdorne
Dr. Michael Schön

2013

Wildbienen, Grab- und Faltenwespen bei Stein an der Pfreimd
Dr. Wolfgang Völkl (2013)

https://www.oberpfaelzerwald.de/magerrasen

GOISS´N-PATENSCHAFTEN  ÜBERNEHMEN

Wer mithelfen will, die seltenen Ziegen und damit die Magerrasen zu schützen, kann eine Goiß'n-Patenschaft übernehmen. Sie kostet 15 Euro pro Monat und läuft ein Jahr. Jeder Pate wird mit einer Urkunde geehrt und erhält eine Ziegen-Salami am Ende der Saison sowie eine Spendenbescheinigung. Wer Pate werden will, meldet sich bei der Ortsgruppe Pfreimd oder bei der Bund-Naturschutz-Kreisgruppe Schwandorf in Nabburg unter der Nummer 0 94 33 / 68 83 oder per E-Mail: schwandorf@bund-naturschutz.de.