Traditionelles Goißnfest in Stein - Übernahme von Goiß´n-Patenschaften - Artikel im O-Netz vom 16.10.2019

Anlässlich des jährlich stattfindenden "Viehabtriebs" beim Goißnfest in Stein am 13.10.2019 wurde zur weiteren Finanzierung des Projekts (Futter - Unterhalt - Tierarztkosten) die Schaffung von Ziegenpatenschaften angekündigt. Ein schöner Artikel in der Online-Ausgabe des Neuen Tags berichtet von dieser Traditionsveranstaltung
-> Artikel O-Netz

GOISS´N-PATENSCHAFTEN  ÜBERNEHMEN

Wer mithelfen will, die seltenen Ziegen und damit die Magerrasen zu schützen, kann eine Goiß'n-Patenschaft übernehmen. Sie kostet 15 Euro pro Monat und läuft ein Jahr. Jeder Pate wird mit einer Urkunde geehrt und erhält eine Ziegen-Salami am Ende der Saison sowie eine Spendenbescheinigung. Wer Pate werden will, meldet sich bei der Ortsgruppe Pfreimd oder bei der Bund-Naturschutz-Kreisgruppe Schwandorf in Nabburg unter der Nummer 0 94 33 / 68 83 oder per E-Mail: schwandorf@bund-naturschutz.de.

Rückschnitt mit Gefühl - Presseartikel Neuer Tag / O-Netz vom 28.01.2019

"Tabula rasa" am Straßenrand: Der teils radikale Rückschnitt vom Gebüsch, Hecken und Bäumen entlang der Straßen muss nicht sein, fordert der Bund Naturschutz.

www.onetz.de/oberpfalz/nabburg/rueckschnitt-mehr-gefuehl-id2618025.html

Der Widerstand geht weiter

Viele Gegner der WAA sind zur Andacht am Franziskusmarterl in Taxöldern gekommen. Sie zogen Parallelen zum Hambacher Forst. 
Zeitungsartikel aus der Mittelbayerischen Zeitung vom 04.10.2018
https://www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/der-widerstand-geht-weiter-21416-art1704663.html
Zeitungsartikel aus dem Wochenblatt vom 04.10.18
www.wochenblatt.de/politik/schwandorf/artikel/260457/erinnerungen-an-den-waahnsinn-in-der-oberpfalz-zeitzeugen-berichten

Heimat als Gefühl _ „Große Welt, k(l)eine Heimat?“

Der Schriftsteller Harald Grill beleuchtete das Thema Heimat am 09.06.2018 literarisch;
Der Fotograf Tamer Al Shawan aus Damaskus zeigte seine Bilder dazu.
Die Kreisgruppe des Bund Naturschutz lud unter dem Motto "Große Welt, k(l)eine Heimat“ zum zweiten Heimatabend in der Remise ein. Organisator Klaus Pöhler freute sich, dass er den bekannten Oberpfälzer Schriftsteller Harald Grill sowie den Fotografen Tamer Al Shawan für diesen besonderen Abend verpflichten konnte. Die Remise bot die perfekte Räumlichkeit hierfür und war erwartungsgemäß voll besetzt.
www.onetz.de/oberpfalz/nabburg/heimat-gefuehl-id2398474.html

MZ-Serie "Mein Verein" - Artikel aus der Mittelbayerischen Zeitung vom 09.10.2017

Voller Einsatz für den Naturschutz
Der Bund Naturschutz im Landkreis zählt 2179 Mitglieder. Er profitiert vom Widerstand gegen die Wiederaufarbeitungsanlage.....
www.mittelbayerische.de/region/schwandorf-nachrichten/voller-einsatz-fuer-den-naturschutz-21416-art1570796.html