"KEIN LEBEN OHNE (WILD)-BIENEN"

Zweiteiliges Ausstellungsprojekt von Frühjahr bis Sommer 2018 im Stadtmuseum Schwandorf, in Zusammenarbeit mit dem Projekt Wildbienenschutz Rottenburg am Neckar und den Imkervereinen Schwandorf sowie Schwarzenfeld und Umgebung

Datum
21.03.2018 - 09.09.2018

Ort
Rathausstr. 1 92421 Schwandorf

Biene

Die Ausstellung läuft vom 21.03. bis 09.09.2018 und kann zu den Öffnungszeiten des Stadtmuseums, Donnerstag von 12:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch, Freitag und Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr und nach Vereinbarung besucht werden.

Eintritt:  frei

"Wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben; keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr...." Mit dieser Aussage verdeutlichte Albert Einstein seinen Zeitgenossen den Wert der Honigbiene. Und sie gilt noch heute, ist doch die Biene das drittwichtigste Nutztier und für mindestens 80 Prozent der Bestäubung heimischer Blütenpflanzen verantwortlich. Einheimisches Obst, Wildpflanzen und verschiedene Gemüsesorten können nur wachsen und gedeihen, wenn sie rechtzeitig bestäubt werden. Die Honigbiene leistet so einen wichtigen Beitrag für das ökologische Gleichgewicht und ist sowohl auf dem Land als auch in der Stadt auf die Erhaltung ihrer Art auf Imker angewiesen.