ENTWICKELN statt WACHSEN - Vortrag des Bündnis für Ökologie im Städtedreieck

Der Bund Naturschutz Schwandorf unterstützt diese Veranstaltung als Kooperationspartner. Dr. Paech, apl. Professor für Makroökonomik an der Uni Siegen und Wachstumskritiker Nr. 1 in Deutschland, mutet uns in seinen Vorträgen viele überraschende Einsichten zu. Die Veranstalter erhoffen sich damit eine konstruktive Diskussion darüber anzustoßen, welche Pflichten, aber auch Chancen sich konkret in unserer Heimat bieten, für ein einfaches gutes Leben für alle und gleichzeitig den Erhalt unserer regionalen Naturräume und Lebensgrundlagen.

Datum
06.03.2020

Ort
17:30 Uhr TV-Gebäude, Regensburger Straße 11, 93133 Burglengenfeld Eintritt frei!

apl. Prof. Dr. Niko Paech

apl. Prof. Dr. Niko Paech

 

"Wenn der Planet 1. physisch begrenzt ist, 2. industrieller Wohlstand nicht von ökologischen Schäden entkoppelt werden kann, 3. die irdischen Lebensgrundlagen dauerhaft erhalten bleiben sollen und 4. globale Gerechtigkeit herrschen soll, muss eine Obergrenze für den vom Einzelnen beanspruchten materiellen Wohlstand existieren. Angesichts des längst eingetretenen ökologischen Notstandes kommt es jetzt auf alle demokratischen Kräfte an, die willens und fähig sind, sich dem Wachstums- und Steigerungswahn zu verweigern, um die Gesellschaft mit Alternativen zum derzeitigen Selbstzerstörungsmodus zu konfrontieren. Dies reicht von der individuellen bis zur politischen Ebene."

Wir wollen eine konstruktive Diskussion darüber führen, welche Pflichten, aber auch Chancen sich konkret in unserer Heimat bieten, für ein einfaches gutes Leben für alle und gleichzeitig den Erhalt unserer regionalen Naturräume und Lebensgrundlagen.

Organisiert durch das Bündnis für Ökologie im Städtedreieck,
mit den folgenden Bündnispartnern: BI für 2. Grundschule Burglengenfeld, BI "Schützt unser Wasser im Städtedreieck, Kath. Erwachsenenbildung im Landkreis Schwandorf und Evangelisches Bildungswerk Regensburg e.V.